Themen

Rechtstipp: Umkleidezeiten und innerbetriebliche Wegezeiten sind …

Rechtstipp: Umkleidezeiten und innerbetriebliche Wegezeiten sind vergütungspflichtige Arbeitszeit

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 19.09.2012 (Aktenzeichen: 5 AZR 678/11) entschieden, dass die Umkleidezeit sowie der Weg von der Umkleidestelle an den Arbeitsplatz und umgekehrt vergütungspflichtige Arbeitszeit ist, wenn der Arbeitgeber das Tragen einer bestimmten Kleidung vorschreibt und das Umkleiden im Betrieb erfolgen muss. Die bisher nicht vergütete Zeit für das Umkleiden und für den innerbetrieblichen Weg von der Umkleidestelle zur Arbeitsstelle und zurück ist als Überstunde zu vergüten. Die Ansprüche können innerhalb der arbeitsvertraglichen oder tarifvertraglichen Ausschlussfrist rückwirkend geltend gemacht werden. Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen, die Zeiten für das Umkleiden und für die innerbetriebliche Wegezeiten pauschal festlegen, sind grundsätzlich unwirksam und können den Vergütungsanspruch weder begründen noch begrenzen. Für die als Download  zur Verfügung gestellte Mustergeltendmachung wird eine Haftung ausgeschlossen. Zur Klärung der Rechtslage empfehlen wir eine Rechtsberatung.

Das Urteil ist unter folgendem Link auf der Internetseite des Bundesarbeitsgerichtes abrufbar: Bundesarbeitsgericht

weitere Artikel zum Thema